Eröffnung 05.Mai 2004
Vorbereitungen für die Ausstellung in Meiningen

Japan Night am 20. August 2004

19. September 2003 bis 04. Januar 2004

Ausstellung der NÔ-Kostüme des Herrn Akira Yamaguchi im

Österreichischem Theatermuseum
Lobkowitzplatz 2

A - 1010 Wien (Austria)

Tel.: (+43 1) 5128800- 610
Fax: (+43 1) 5128800 - 645

Diese Ausstellung wurde möglich durch die freundliche Unterstützung von Herrn Prof. Zobel und Meister Akira Yamaguchi.

N‘-Kostüm aus dem Yamaguchi N‘ Costume Research Center



Rahmenprogramm:



Die Kostüme des N‘-Theaters

Freitag 19. September, 19.30 Uhr

Ein Vortrag von Akira Yamaguchi

Meister Akira Yamaguchi, Hauptleihgeber der Ausstellung und Spezialist für NÔ-Kostüme, spricht über die Kunst der Seidenherstellung und die Bedeutung der Kostüme im NÔ-Theater.


Hagoromo (im dietheater Künstlerhaus, Karlsplatz 5)

Freitag 26. und Samstag 27. September, 19.30 Uhr

Die NÔ-Schauspieler Hirohisa Ogawa, Ryoichi Takanashi und Banri Takanashi geben im Rahmen des Festivals "imagetanz" im dietheater Künstlerhaus einen Einblick in die Kunst des klassischen NÔ-Spiels. Mit einer Einführung von Akira Yamaguchi.
Kombikarten für Ausstellungs-und Theaterbesuch erhältlich unter:
(+43 1)587 05 04
dietheater künstlerhaus
Karlsplatz 5
A - 1010 Wien


Die Kunst der Seidenschnurflechtens

Mittwoch 22.Oktober 2003, 19 Uhr

Die international renommierte Textilkünstlerin Hoko Tokoro gibt eine Einführung in die traditionelle japanische Kunst des Seidenschnurflechtens: -Kumihimo


Kumihimo Workshops mit Hoko Tokoro

Mittwoch 22. Oktober Freitag 24. Oktober 2003

für Erwachsene: 22.10. um 17.00 (beschränkte Teilnehmeranzahl)
für Kinder: 23.10. und 24.10. um 14.30 (beschränkte Teilnehmeranzahl)
Preis: Kinder 3 Euro
Erwachsene Begleitpersonen 4 Euro
Erwachsene 8 Euro
Anmeldung unbedingt erforderlich:
Frau Fischer
(+43 1) 512 88 00/ 647



Maria Bill liest aus A. Bariccos Roman "Seide"

Mittwoch 12. November, 19 Uhr

Eine poetische japanische Liebesgeschichte aus dem 19. Jahrhundert


Buchtipp:

Den prächtigen Kostümen und den Masken des Nô-Theaters ist diese Publikation gewidmet. Beiträge von japanischen, amerikanischen und europäischen Spezialisten geben einen Einblick in das Wesen einer der ältesten, bis heute fast unverändert gebliebenen Theaterformen der Welt.

Erschienen in der Christian Brandstätter Verlagsgesellschaft mbH, Wien.

Mit Beiträgen unter anderem von Akira Yamaguchi und Günter Zobel.


Buchtipp: N‘-Theater Kostüme und Masken, erschienen im Brandstätter Verlag, Wien


 
DisclaimerEnglishJ日本語